Mehr als 80 Aussteller präsentieren ihre Ausbildungsangebote auf der Bildungsmesse 2018

Mehr als 80 Aussteller präsentieren ihre Ausbildungsangebote auf der Bildungsmesse 2018

So viele Möglichkeiten an einem Ort! Im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen haben sich mehr als 300 Unternehmen angesiedelt, darunter 70 produzierende Unternehmen, aus der Spezial- und Feinchemie, aber auch leichtmetall- und kunststoffverarbeitende Firmen. Viele Betriebe bieten Ausbildungsplätze und freie Stellen an. Ob Industriekaufmann/frau, Chemikant/in oder doch Chemielaborant/in, Elektroniker/in oder Industriemechaniker, die Angebote sind vielfältig. Über die Möglichkeiten, die sich nach dem Schulabschluss in der Region bieten, können sich Jugendliche bei der größten Ausbildungsmesse dieser Art im Landkreis Anhalt-Bitterfeld am 19. September informieren. Mehr als 80 Aussteller, darunter Wirtschaftsunternehmen und Chemiebetriebe am Standort, Hochschulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen , haben sich für die Bildungsmesse 2018 angemeldet, um ihre Ausbildungsberufe und Studiengänge vorzustellen. In diesem Jahr findet die Bildungsmesse erstmals im Chemiepark, im dortigen Metall-Labor Dr. Adolf Beck statt. Eröffnet wird die Messe am Nachmittag um 15 Uhr von dem Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Marco Tullner.

Veranstaltet wird die Messe 2018 vom Schulclub am Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen gemeinsam mit der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH und zahlreichen Partnern in der Region, darunter die Städte Sandersdorf-Brehna und Bitterfeld-Wolfen, die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, die Agentur für Arbeit und die EWG Anhalt-Bitterfeld. Über die teilnehmenden Unternehmen können sich Interessierte schon vorab informieren unter: www.ferientage-in-unternehmen.de.
Zudem stellen wir auf der Facebook-Seite des Chemieparks jede Woche ein Unternehmen aus dem Chemiepark und die dort angebotenen Ausbildungsberufe vor.

Alle Informationen zur Bildungsmesse gibt es hier.